Dienstkleidung: Was trägt die Polizei in Österreich?

Den Tag, an dem du dir vielleicht zum ersten Mal die Dienstkleidung der österreichischen Polizei überstreifen darfst, wirst du garantiert niemals vergessen. Was allerdings nur die wenigsten Menschen wissen ist, dass weit mehr als nur eine klassische Uniform zur Ausstattung der Beamten und Beamtinnen gehört. Was das genau ist und zu welchen Anlässen welche Polizei Dienstkleidung getragen wird, zeigen wir dir im Folgenden.

Dienstkleidung

Die Polizei Uniform: Mit Stolz zu tragen

So viel ist sicher: Wer die Polizei Uniform der österreichischen Polizei tragen darf, hat sich diese auch redlich verdient. Immerhin warten unter anderem mit dem Sporttest und der ärztlichen Untersuchung mehrere Hürden im Auswahlverfahren, die auf dem Weg zur Grundausbildung gemeistert werden müssen. Es ist daher nicht sonderlich überraschend, dass die Uniform von den Beamten natürlich mit stolz getragen wird. Grundsätzlich besteht die Uniform aus verschiedenen Uniformstücken. Wie diese miteinander kombiniert werden, wird durch die Polizei genauestens vorgegeben. Darüber hinaus gibt es Uniformen für alle Witterungsverhältnisse. Also spezielle Uniformen für die warmen Tage, aber auch spezielle Uniformen für Regen und Kälte. Im Winter wird eine Jacke mit etwas wärmerem Futter getragen, im Sommer reicht oftmals das Uniformhemd aus. Darüber hinaus tragen die Beamten in vielen Fällen eine Tellerkappe. Im regulären Polizeidienst ist diese blau, im Verkehrsdienst weiß. Unterschieden wird bei der Polizei Uniform zudem zwischen folgenden Arten:

  • Unform der Streifenpolizei
  • Uniform der Sondereinheiten
  • Uniform für Sicherheitsdienst und Ordnungsdienst
  • Repräsentationsuniform

Achtung: Bevor du dir die Polizei Uniform in Österreich überstreifen darfst, musst du den Aufnahmetest meistern. Für die Vorbereitung auf diesen Test empfehlen wir dir unseren Online-Kurs!

Polizei Uniform Österreich: Was sind die Vorteile der Uniform?

Dass die Polizei in Österreich überhaupt eine Uniform trägt, hat natürlich seine Gründe. In allen Ländern dieser Welt trägt die Polizei eine spezielle Uniform, mit welcher die Beamten als solche sofort zu erkennen sind. Nicht nur untereinander, sondern auch für den Bürger. Darüber hinaus ist speziell die Polizei Uniform Österreich mit atmungsaktiven Jacken ausgestattet. Diese schützen im Einsatz vor Wind, Kälte und Nässe, gleichzeitig können die dünneren Jacken sogar an warmen Tagen getragen werden. Alle Dienstkleidungen bieten zudem geschlechterspezifische Zuschnitte und bringen demnach einen hohen Tragekomfort mit sich.

Weitere Dienstkleidung der österreichischen Polizei

Grundsätzlich gilt bei der Polizei die Uniformpflicht. Ausgenommen sind von dieser während des Dienstes lediglich die Kräfte der Kriminalpolizei. Innerhalb der Polizei gibt es aber noch einmal die angesprochenen Arten der unterschiedlichen Dienstkleidung. So hat zum Beispiel die Landesverkehrspolizei eine eigene Dienstkleidung, mit der beispielsweise ein spezieller Schutz für die Motorradpolizisten gewährleistet werden kann. Aber: Auch im Sicherheitsdienst oder Ordnungsdienst der Polizei wird normalerweise nicht auf die klassische Uniform, sondern auf einen Overall mit Barett gesetzt. Aus dem einfachen Grund, dass dieses bei Einsätzen dieser Art deutlich funktionaler ist. Dieser Overall mit Barett ist in unterschiedlichen Farben vorhanden und wird zudem auch von den Polizisten in der Bereitschaftseinheit, den Diensthundeführern oder der Spezialeinheit WEGA getragen. Noch einmal einen ganz besonderen Teil der Dienstkleidung stellt die Repräsentationsuniform dar. Diese wird nicht im alltäglichen Dienst getragen, sondern dient ausschließlich für besondere Anlässe wie Bälle oder Ehrungen.

Achtung: Jeder Polizist und jede Polzistin ist dazu verpflichtet, seine Dienstkleidung und die dazugehörigen Gegenstände zu pflegen. Dies ist genauso wichtig ein generell gepflegtes Auftreten der Einsatzkräfte.

Fazit: Viele verschiedene Polizei Uniformen

Je nach Anlass, kann bei der österreichischen Polizei auf ganz unterschiedliche Uniformen gesetzt werden. Klassisch sind die Beamten im Streifendienst natürlich mit einer sofort erkennbaren Uniform unterwegs. Die Kriminalpolizei bildet innerhalb der Polizei eine echte Ausnahme, da hier keine Pflicht für das Tragen einer Uniform herrscht. Darüber hinaus steht dir auch ein Repräsentationsanzug zur Verfügung, welcher zum Beispiel bei besonderen Anlässen wie einer Ehrung getragen wird. Du selber musst, nicht nur beim Repräsentationsanzug, allerdings darauf achten, dass der Zustand deiner Dienstkleidung jederzeit tadellos ist. Andernfalls gibt es Ärger mit den Vorgesetzten, denn ein einheitliches und gepflegtes Auftreten gehört klar zum Anforderungsprofil der Einheiten.


Du möchtest dich auf den Aufnahmetest der Polizei in Österreich optimal vorbereiten? Dann nutze jetzt unseren Plakos Online-Testtrainer und starte durch!


 

image sources

  • Dienstkleidung: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...